Dienstag, April 16, 2024
8.1 C
Sankt Augustin
Dienstag, 16. April 2024
8.1 C
Sankt Augustin

Menden CLeanUP errichtet erste Grüne Insel am Busbahnhof

Termine

Seit Samstag, 16. März, ist der Busbahnhof im Herzen von Menden nicht nur ein wenig grüner, sondern auch wesentlich gemütlicher. Dafür sorgt eine 3 mal 3 Meter große Konstruktion aus Lärchenholzbrettern und Pflanzschalen: die erste "Grüne Insel" im Ortsteil. Sie ist Sitzbank und Hochbeet zugleich und ein echter Hingucker im Einheitsgrau der Pflasterung. Errichtet wurde sie von der privaten Bürger-Initiative "Menden CLean UP".

Zusammengefunden hatte sich die Initiative im Herbst 2023 aus mehreren Mendener Familien, die sich ganz aktiv für ihren Ortsteil einsetzen möchten, um das zunehmend unansehnliche Gesamtbild des Ortes zu verbessern.

Mit ihrer ersten Aktion trommelten sie etwa 50 Helfende zusammen, die ganz Menden erfolgreich vom Müll befreiten. Durch die Aufräumaktion entstand auch der Name der Initiative – Menden CLean UP. Ziel des nunmehr zweiten Projektes ist es, die Aufenthaltsqualität an bestimmten Stellen im Ortsteil zu erhöhen – durch ansprechende Sitzgelegenheiten und Blühinseln aus einheimischen Pflanzen. "So möchten wir tristen Orten neues Leben einhauchen." meint Stephan Baumgart, einer der Initiatoren.

Inspiriert durch das Konzept der Grünen Inseln in der Bonner Fußgängerzone haben die Freiwilligen in vielen Wochenendschichten hart gearbeitet, um die erste Grüne Insel in Menden errichten zu können.

Im Vorfeld hatte sich die Initiative mit dem Umweltbüro der Stadt Sankt Augustin und dem Ordnungsamt abgestimmt. Im Rahmen eines Ortstermines wurden potentielle Standplätze für die "Grünen Inseln" ausgelotet. Das Umweltbüro unterstützte die fleißigen Mendener zudem finanziell aus Mitteln der Kampagne Stadtgrün naturnah, an der sich die Stadt seit vier Jahren beteiligt.

Die Schaffung der Grünen Insel am Busbahnhof ist ein erster kleiner, aber wichtiger Schritt hin zu einem lebenswerteren Umfeld für die Mendener Bürgerinnen und Bürger. Menden CLeanUP hofft, dass dieses Pilotprojekt als Beispiel für weitere private Initiativen dienen wird. Ebenso laden sie Unternehmen im Ortsteil ein, weitere "Grüne Inseln" mitzufinanzieren und als Sponsoren aufzutreten, um auch andere Orte in Menden zu verschönern und die Aufenthaltsqualität im Stadtteil zu verbessern.

Stephan Baumgart, Mitinitiator von Menden CLUP, betont: "Wir haben uns bewusst für den Busbahnhof entschieden, da sich hier trotz vorhandener Abfallbehälter immer wieder viel Müll ansammelt und der gesamte Bereich sehr unansehnlich ist".

Ziel der Verschönerung sei es, dass sich jeder Nutzer vor Ort überlegt, ob er nicht auch etwas zum Gesamtbild beitragen möchte.

"Natürlich ist es einfacher, auf Verwaltung und Politik zu schimpfen und nichts zu tun. Aber das ist nicht unser Weg. Wir wissen, dass es überall an Ressourcen mangelt und wir deshalb in Zukunft auch mal selbst anpacken müssen. Aber die Verwaltung hat uns fantastisch unterstützt. Jeder kann selbst aktiv werden und mitgestalten, auch den öffentlichen Raum. Und irgendwann werden wir hoffentlich wieder sagen können, wie schön unser Ort ist."

Nach vollendeter Tat möchte die Initiative keinesfalls ausruhen. Schon ist eine weitere Aktion geplant: zum Müllsammeln wird Menden CLUP im April alle einladen. Der genaue Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Neuigkeiten

Klar Schiff machen in der virtuellen Welt

Darauf sollten Bewerber bei der Pflege ihrer Social-Media-Profile achtenEndlich wieder aufräumen und gründlich ausmisten: Das ist von Zeit zu...

Weitere Artikel wie dieser

Cookie Consent mit Real Cookie Banner